Theodoricus Cerviensis Mulomedicina. Libri I–II. Band 1: Einleitung und kritische Ausgabe

Autor/innen

Lisa Sannicandro

Über dieses Buch

Der Dominikaner Theodoricus Borgognoni (Lucca ca. 1205 – Bologna 1298), Bischof von Bitonto und Cervia, ist eine wichtige Persönlichkeit in der bolognesischen Kultur des 13. Jahrhunderts. Neben seinem Episkopat wirkte er nicht nur als Arzt in hochgestellten Gesellschaftskreisen, sondern verfasste auch ein namhaftes wundärztliches Lehrbuch und ein einflussreiches Werk über die Pferdeheilkunde, die Mulomedicina, für das er spätantike und zeitgenössische Quellen heranzog. Mit dieser Kompilation, die unter anderem umfangreiche Auszüge aus den im 13. Jahrhundert fast unbekannten Vegetius’ Digesta artis mulomedicinalisindirekt überliefert, begründete Theodoricus eine neue Ära hippiatrischen Schrifttums. Neben einer ausführlichen Einleitung zu Biographie und Werken des Theodoricus enthält der vorliegende Band die erste auf sämtlichen bekannten Handschriften basierende kritische Edition der Mulomedicina.

Die Druckausgabe können Sie hier erwerben.

 

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Autor/innen-Biografie

Lisa Sannicandro

Lisa Sannicandro promovierte 2008 in Klassischer Philologie an der Universität Padua. Sie ist derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Paläoanatomie, Domestikationsforschung und Geschichte der Tiermedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München und Habilitandin am Institut für Alte Sprachen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen mittellateinische Hippiatrien, die lateinische Literatur der frühen Neuzeit und das antike Epos.

Cover

Downloads

Veröffentlicht

1. Oktober 2021

Lizenz

Copyright (c) 2021 Lisa Sannicandro

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International.